19. Sommerakademie

Vom 29. August bis 02. September stehen die Zeichen wieder ganz auf Kunst und Kultur, wenn die Philipp-Reis-Schule ihre Pforten für die 19. Sommerakademie öffnet. Ab April gibt es das Programmheft dann als Download oder in Papierform zum Durchblättern. Anmeldungen können aber jetzt schon eingereicht werden. Die Teilnahme inkl. Mittagessen kostet für Erwachsene 210 Euro (mit Wohnsitz Friedrichsdorf 195 Euro) und für Schüler:innen, Auszubildende und Studierende 150 Euro (mit Wohnsitz Friedrichsdorf 140 Euro). Bei einzelnen Werkstätten kommen Kosten für Material hinzu.

Wir sind begeistert über den großen Zuspruch. Die Musikwerkstätten und die Graffitiwerkstatt sind bereits ausgebucht – für die anderen Werkstätten freuen wir uns über weitere Anmeldungen.

Hier gibt es das Programmheft zum Download:
Programmheft der 19. Sommerakademie

Comicwerkstatt
unter der Leitung von Ulrich Schröder

Bei der Comicwerkstatt lernt ihr alle Schritte vom Thumbnail bis zum fertigen Comic. Die Werkstatt startet mit einer Einführung zu Thumbnails und Lettering sowie einem Überblick über die verschiedenen Comic-Stile. Dann seid ihr gefragt! Ihr erstellt anhand der eigenen Geschichte, die ihr im Vorfeld der Werkstatt erarbeitet habt, ein Thumbnail. Anschließend lernt ihr, wie man Figuren animiert, Gesichtsausdrücke oder Silhouetten treffend zeichnet und bekommt das Rüstzeug zum Lettering an die Hand. Ulrich Schröder zeigt euch, wie ihr den Rohentwurf in die Reinzeichnung überführt und mit Tusche die Figuren zum Leben erweckt. Am Ende hält jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer ein eigenes Comic in Händen, inklusive Cover-Illustration.

Voraussetzungen:
Mindestalter von 14 Jahren
Spaß am Zeichnen und Geschichten erfinden
Im Vorfeld der Werkstatt: Eine Geschichte skizzieren, die als Comic umgesetzt werden soll.

Werkstatt Künstlerbuch Blatt für Blatt
unter der Leitung von Uta Schneider

Hier wird mit Text und Bild experimentiert und beides verbunden. Eine Collage, eine schnelle Skizze, ein kurzer Text entstehen. Schon mit 3 – 4 Doppelseiten lässt sich eine Geschichte erzählen. Mit oder ohne Text. Sind ein paar Seiten fertig, beginnt die dramaturgische Arbeit: Anfang und Ende werden gesetzt. Beim Büchermachen sind wir die Dramaturgen und Regisseure.

Voraussetzungen: Mindestalter von 15 Jahren; keine Vorkenntnisse erforderlich

Holzwerkstatt
unter der Leitung von Ortrud Sturm

Die Teilnehmer:innen gestalten Skulpturen individuell nach ihren Vorstellungen. Skizzen und/oder ein kleines Modell können dabei helfen, ein eigenes Thema, eine Idee und ein Konzept zu entwickeln und umzusetzen. Die Mitwirkenden lernen, die kreative Idee auf das Holz zu übertragen und anschließend unter Anleitung herauszuarbeiten. Hier wird von Hand gearbeitet, daher sind Durchhaltevermögen und Kraft von Vorteil!

Voraussetzungen: Mindestalter von 15 Jahren, keine Vorkenntnisse erforderlich

Graffitiwerkstatt
unter der Leitung von Jan-Malte Strijek

Hier geht es um Urban Art! Schwerpunkte sind dabei die Street Art und Graffiti. Inspiriert von der Entstehungsgeschichte des sogenannten „Style-Writings“ werden erste eigene Rohskizzen auf Papier erprobt und zu einem Vorentwurf für das eigene Werk weiterentwickelt. Begleitende Zeichen- und Sprühübungen sowie die Vermittlung unterschiedlicher Sprühtechniken münden in die eigenständige Umsetzung des Entwurfes mittels der Sprühdose. Nach den „Fingerübungen“ geht es raus an die Wand. Hier wird das Werk vom letzten Jahr fortgesetzt.

Voraussetzungen: Mindestalter von 12 Jahren, keine Vorkenntnisse erforderlich

Feuer und Eisen – Schmiedewerkstatt
unter der Leitung von Bernd Bannach

Riskieren Sie einen Blick ins Feuer, erleben Sie, wie rotglühendes Eisen durch Ihre Arbeit eine neue Gestalt annimmt! Hier lernen Sie alles Schritt für Schritt von Anfang an. Nach einer Einführung im Umgang mit Feuer und Eisen wird an Übungsstücken gearbeitet, die Ihnen Material- und Werkzeuggefühl vermitteln und zu Ihren ersten Objekten werden. Rasch entstehen eigene Skulpturen, Windspiele, Schmuck, abstrakte Plastiken, Tierfiguren, Messerklingen…

Voraussetzungen: Mindestalter von 16 Jahren

 

Steinwerkstatt
unter der Leitung von Simon Vogt

Ziel unserer Arbeit ist die Ausarbeitung einer Skulptur nach unseren eigenen Ideen. Unser Material ist Tuff, Sandstein und ein leicht zu bearbeitender Kalkstein. Werkzeug und Schutzbrillen werden gestellt. Es gibt eine Einführung in den Gebrauch der verschiedenen Werkzeuge und Arbeitsweisen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber Geduld und Ausdauer sollte man mitbringen – schließlich arbeiten wir von Hand!

Voraussetzung: Mindestalter von 16 Jahren

Linol- und Holzschnittwerkstatt
unter der Leitung von Eckhard Gehrmann

Experimentieren erlaubt! Holz- und Linolschnitt sind Hochdruck-Techniken, bei denen flächige oder lineare Vertiefungen in die jeweilige Druckplatte geschnitten werden. Alle hochstehenden, nicht weggeschnittenen Teile ergeben das spätere Bild und werden anschließend auf Papier gedruckt (Hochdruck). Die Druckplatten, die in dieser Woche entstehen, können auch verschiedenfarbig übereinander gedruckt werden. So entstehen spannende Effekte mit überlappenden Farbflächen. Wer im Vorfeld der Werkstatt schon eine Idee für ein Motiv hat, kann dies gerne mitbringen.

Das beim Linolschnitt zum Einsatz kommende Linoleum hat eine fast porenfreie Oberfläche und erzeugt somit kräftige Farbflächen. Das Holz hingegen trägt mit seiner natürlichen Maserung zur Bildgestaltung bei. Beim Drucken der Platten verwenden wir lösungsmittelfreie Druckfarben auf Wasserbasis.

Gesangswerkstatt
unter der Leitung von Gabriele Zimmermann

Der Kurs bietet die Möglichkeit der intensiven Erarbeitung von Gesangsstücken gemeinsam mit einer Pianistin/einem Pianisten und in Kammermusikformationen. Sänger mit eigenem Pianisten können als Duo teilnehmen. Laiensängerinnen und Sänger mit Singerfahrung können diese Werkstatt ebenso besuchen wie Gesangsschüler*innen (auch Vorbereitung auf Aufnahmeprüfungen) sowie Pianisten*innen, die Begleiterfahrungen sammeln möchten.
Der Schwerpunkt der Werkstatt liegt auf der musikalischen Arbeit, Interpretation und Gestaltung der vorbereiteten Werke (auch Bühnenpräsenz – Training).

Voraussetzung: Mindestalter von 13 Jahren

Musikwerkstatt – Kammermusik
unter der Leitung von Mercedes van Gunsteren und Andrea Christ

Die Musikwerkstatt mit Schwerpunkt Kammermusik richtet sind an fortgeschrittene Streicher:innen, und Pianistinnen/Pianisten. Es werden Ensembles vom Trio bis zum Oktett gebildet, die unter Anleitung der Dozentinnen sowie der Dozenten der Klavierwerkstatt kammermusikalische Werke aller Epochen einstudieren.
Geschult werden neben der Technik und dem dynamischen Spiel vor allem Artikulation, Phrasierung und das für ein gemeinsames Musizieren wichtige einander zuhören.

Klavierwerkstatt unter der Leitung von Klaus Dreier

Spieltechnische und stilistische Aspekte werden dabei unter Berücksichtigung der verschiedenen Alters- und Ausbildungsvoraussetzungen individuell vermittelt.

Die Wahl der Werke ist frei. Das Repertoire kann vom Solo-Werk bis zum achthändigen Stück reichen.

Außerdem haben die Teilnehmer des Kurses die Möglichkeit, gemeinsam mit Sängerinnen und Sängern der Gesangswerkstatt Lied- und Musicalrepertoire zu erarbeiten und mit Ensembles der Kammermusikwerkstatt zu musizieren.

Kulturstiftung Friedrichsdorf

Geschäftsstelle
Hugenottenstraße 55
61381 Friedrichsdorf

06172 731 – 1296 oder – 1263
kulturstiftung@friedrichsdorf.de