17. Sommerakademie

Das Programm der 17. Sommerakademie steht!

Und wie immer gilt: Alle Begeisterungsfähigen, Wiss- und Lernbegierigen sind herzlich willkommen, sich im Austausch mit anderen den spannenden Arbeitsprozessen im Bereich Kunst zu stellen und diese kreativ umzusetzen.

05. – 09. August 2019 – Philipp-Reis-Schule in Friedrichsdorf
10 – 16 Uhr

Und hier ist endlich das Programmheft als Download:

Sommerakademie_Programmheft_2019_Friedrichsdorf

Anmeldepostkarte_Sommerakademie_2019

 

Und das sind die Werkstätten in diesem Jahr in Kürze:

WIEDER DABEI – Fotowerkstatt
Leitung: Reiner Harscher
Anhand von Bildbeispielen wird in dieser Werkstatt die Dramaturgie und spannende Gestaltung von Fotos diskutiert: Warum muss ein Bild gestaltet werden? Zwischen „knipsen“ und „fotografieren“. Die unterschiedliche Wirkung von Kamera-Brennweiten. Bilder erzählen Geschichten. Fotografieren von Architektur. Available Light, fotografieren im Grenzbereich. Wie entstehen Spitzenbilder? Aus dem Alltag des professionellen Reisefotografen. Die Teilnehmer fotografieren selbstständig mit eigener Ausrüstung, einzeln und in Gruppen im Raum Friedrichsdorf und an einem Tag in der Frankfurter City.
Die Bilder werden projiziert und besprochen. In Teams werden unterschiedliche Themen und Aufgaben fotografiert und als Workshop-Ergebnis präsentiert. Die Ver- und Bearbeitung der digitalen Bilder beschränkt sich auf die Aufbereitung zum Projizieren oder Ausdrucken. Der Schwerpunkt des Workshops liegt bei der Bildgestaltung, beim kreativ und wirkungsvoll gestalteten Bild, wie es auch auf Reisen in den Bereichen Landschaften, Menschen und Architektur fotografiert wird.

Voraussetzungen: Fotografische Grundkenntnisse, Kenntnisse des eigenen Kamerasystems
Bitte mitbringen: Digitale Spiegelreflexkamera, Bridge-Kamera oder Systemkamera mit Zoom- oder Wechselobjektiven (ca. 28mm, ca. 100mm, ca. 180mm) und Speicherkarten. Möglichst ein leistungsfähiges Notebook mit Kartenlesegerät. Ein eigenes Fahrzeug ist erwünscht, aber keine Voraussetzung.

Alle Kosten für Fahrten nach Frankfurt, z.B. mit S-Bahn, tragen die Teilnehmer selbst und diese kommen zu den Kursgebühren hinzu.

NEU – Kunstwerkstatt – Schwerpunkt Graffiti
Leitung: Jan-Malte Strijek
Die Kunstwerkstatt gibt einen theoretischen Einblick in das weite Feld „Urban Art“. Schwerpunkte werden dabei Street Art und Graffiti sein. Inspiriert von der Entstehungsgeschichte des sogenannten „Style-Writings“ werden erste eigene Rohskizzen auf Papier erprobt und zu einem Vorentwurf für das eigene Werk weiterentwickelt. Begleitende Zeichen- und Sprühübungen sowie die Vermittlung unterschiedlicher Sprühtechniken münden in die eigenständige Umsetzung des Entwurfes mittels der Sprühdose.

Voraussetzungen: Mindestalter von 12 Jahren, keine Vorkenntnisse erforderlich
Bitte mitbringen: Zeichenpapier in DIN A3, Bleistifte, Malerkittel und alte Schuhe, denen Farben nichts ausmachen

Es entstehen zusätzliche Materialkosten in Höhe von 30,00 Euro, die mit der Kursgebühr in Rechnung gestellt werden.

Kunstwerkstatt – Schwerpunkt Holz
Leitung: Ortrud Sturm
Die Teilnehmer gestalten aus einem Stück Holz Skulpturen nach ihren Vorstellungen. Sie haben die Möglichkeit, anhand von Skizzen und/oder einem kleinen Modell ihr eigenes Thema, Idee und Konzept zu entwickeln und umzusetzen. Die Mitwirkenden lernen, die kreative Idee auf das Holz zu übertragen und anschließend unter Anleitung herauszuarbeiten. 

Voraussetzungen: Mindestalter von 15 Jahren, keine Vorkenntnisse erforderlich
Bitte mitbringen: Feste Kleidung und Schuhe, Arbeitshandschuhe, wenn vorhanden Holzklöpfel oder Beitel

Kunstwerkstatt – Künstlerbuch – Blatt für Blatt
Leitung: Uta Schneider
 Hier wird mit Text und Bild experimentiert und beides verbunden. Eine Collage, eine schnelle Skizze, ein kurzer Text entstehen. Schon mit 3 – 4 Doppelseiten lässt sich eine Geschichte erzählen. Mit oder ohne Text. Sind ein paar Seiten fertig, beginnt die dramaturgische Arbeit: Anfang und Ende werden gesetzt. Beim Büchermachen sind wir die Dramaturgen und Regisseure.  

Voraussetzungen: Mindestalter von 15 Jahren; keine Vorkenntnisse erforderlich
Bitte mitbringen: u.a. eine Auswahl an Papier und Stiften, Schere sowie weitere Materialien (genaue Aufstellung im Programmheft oder auf Anfrage)

www.boatbook.de; www.uta-schneider.de

Kunstwerkstatt – Schwerpunkt Radierung
Leitung: Eckhard Gehrmann
In der Werkstatt lernen die Teilnehmer die zahlreichen Arten der Radiertechnik kennen. Die Radierung ist ein Tiefdruckverfahren bei dem Sie Ihre Zeichnung in eine Kupfer- Zink- oder Kunststoffplatte einritzen oder mit dem Pinsel Flächen auftragen. Die Teilnehmer beginnen mit der Kaltnadeltechnik und anschließend geht es weiter mit der Ätzradierung, Aquatinta, Aussprengtechnik und Vernis Mou. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, Sie können aber gerne ein Motiv oder eine Bildvorlage mitbringen. Beim Drucken der Platten auf Büttenpapier verwenden wir lösungsmittelfreie Druckfarben auf Wasserbasis.

Voraussetzungen: Mindestalter von 12 Jahren
Bitte mitbringen: Arbeitskleidung (Kittel o.ä.)

NEU – Kunstwerkstatt – Schwerpunkt Feuer und Eisen – Kunst aus Eisen
Leitung: Bernd Bannach
Nach einer Einführung im Umgang mit Feuer und Eisen wird an Übungsstücken gearbeitet, die Ihnen Material- und Werkzeuggefühl vermitteln und zu Ihren ersten Objekten werden. Ideen für die Kunst fliegen Ihnen aus der Schmiedeluft zu, meine Objekt- und Fotosammlung sowie Bibliothek bieten weitere Inspiration. Rasch entstehen eigene Skulpturen, Windspiele, Schmuck, abstrakte Plastiken, Tierfiguren, Messerklingen… .Vielleicht erliegen Sie dem Charme des Kupfers mit seinen kontrastierenden Rottönen und arbeiten an einem Windspiel aus Kupfer und Eisen. Sie können ein altes Stück nachschmieden, mit Fundstücken vom Schrott arbeiten oder eine Messerklinge schmieden.
Schmieden pur? Ich zeige Ihnen alle Techniken, ob Spalten, Lochen oder Feuerschweißen. Auch Elektroschweißen, und Schneidbrennen können Sie im Kurs lernen. Die berühmten Bärenkräfte brauchen Sie nicht.

Voraussetzungen: Mindestalter von 16 Jahren
Bitte mitbringen: Feste Kleidung (Jeans o. ä.), geschlossene Schuhe, Jacke, evtl. passende Handschuhe. Bitte keine Kunststoffe. Vorhanden sind einfache Handschuhe und Schutzbrillen sowie Lederschürzen für alle Teilnehmer. Neue Handschuhe und Schutzbrillen können auf Wunsch vor Ort erworben werden. Der Kurs findet im Freien statt.

Wer Fundstücke, ob vom Schrott oder Strand oder… in seinen Werken verarbeiten möchte, kann diese mitbringen. Alle Materialien sind willkommen.

Materialien wie Rund-Vierkant-Flachstahl und Blech sind vorhanden, ebenso besonderes Material wie Kupfer, Messing, Bronze. Es entstehen zusätzliche Materialkosten, je nach Art und Menge des gewählten Materials. Die Kosten werden direkt an den Dozenten entrichtet.

Kunstwerkstatt – Schwerpunkt Stein
Leitung: Simon Vogt
Ziel unserer Arbeit ist die Ausarbeitung einer Skulptur nach unseren eigenen Ideen. Unser Material ist Tuff, Sandstein und ein leicht zu bearbeitender Kalkstein. Werkzeug und Schutzbrillen werden gestellt. Es gibt eine Einführung in den Gebrauch der verschiedenen Werkzeuge und Arbeitsweisen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber Geduld und Ausdauer sollte man mitbringen – schließlich arbeiten wir von Hand !

Voraussetzung: Mindestalter von 16 Jahren
Bitte mitbringen: feste Schuhe und robuste Kleidung, Arbeitshandschuhe

Es entstehen Materialkosten – je nach Größe des gewählten Steins zwischen 30,00 und 50,00 Euro.

Musikwerkstatt – Schwerpunkt Kammermusik
Leiterin: Mercedes van Gunsteren
Dozentin: Nina Steinbronn
Diese Werkstatt richtet sich an fortgeschrittene Streicher, Bläser und Pianisten. Es werden Ensembles vom Trio bis zum Oktett gebildet, die unter Anleitung kammermusikalische Werke aller Epochen einstudieren.
Geschult werden neben der Technik und dem dynamischen Spiel vor allem Artikulation, Phrasierung und das für ein gemeinsames Musizieren wichtige einander Zuhören.

Musikwerkstatt – Schwerpunkt Klavier
Leiter: Thomas Herrmann und Lars Keitel
Fortgeschrittene Jugendliche und Erwachsene erhalten Anregungen zur Weiterbildung ihrer instrumentalen und künstlerischen Fähigkeiten. Spieltechnische und stilistische Aspekte werden dabei unter Berücksichtigung der verschiedenen Alters- und Ausbildungsvoraussetzungen individuell vermittelt. Das Repertoire kann vom Solo-Werk bis zum achthändigen Stück reichen. Die Teilnehmer haben zudem die Möglichkeit, mit Teilnehmern der Kammermusikwerkstatt zu musizieren.

Musikwerkstatt – Schwerpunkt Gesang
Leiterin: Gabriele Zimmermann

Der Kurs bietet die Möglichkeit der intensiven Erarbeitung von Gesangsstücken gemeinsam mit einem Pianisten und in Kammermusikformationen. Sänger mit eigenem Pianisten können gerne als Duo teilnehmen.

Nähere Informationen zu diesen drei Musikwerkstätten:
Lars Keitel, Tel. 0 61 72 59 91 89

Kursgebühren
Die Kursgebühr beträgt 195,00 Euro (für Personen mit Wohnsitz in Friedrichsdorf 180,00 Euro) sowie für Schüler, Studenten oder Auszubildende 140,00 Euro (für Personen mit Wohnsitz in Friedrichsdorf 130,00 Euro) pro Werkstatt. Die ermäßigte Kursgebühr für Schüler, Studenten und Auszubildende wird nur gegen Nachweis gewährt. Der Anmeldung ist eine entsprechende Kopie beizufügen. Bei einzelnen Kunstwerkstätten entstehen zusätzlich Materialkosten. In der Gebühr sind Mittagessen und Kaltgetränke enthalten.